Fehler im Geldsystem? (7:38)

Was läuft falsch mit unserem Geld?

Abstract

Bei MONNETA, von denen dieses Video stammt, finden sich die wesentlichen Größen, die sich mit dem Geldsystem beschäftigen. Die Gründerin Margrit Kennedy, die leider 2013 verstarb, hat sich ca. 30 Jahre lang mit den Fehlern des Geldsystems beschäftigt und Alternativen sowohl beschrieben als auch mit ins Leben gerufen.

 

Beschreibung

In diesem Kurzvideos geht es um:

  • plastische Erklärung exponenziellen Wachstums
  • verschiedene Wachstumsarten (degressiv, linear, exponenziell)
  • die versteckte Umverteilung des Geldes von unten nach oben
  • das (unglaubliche) Missverhältnis von Realwirtschaft zum Aktien-, Derivate- und Devisenmarkt

 

Bewertung

Genial, wie in so kurzer Zeit der große Knackpunkt unseres aktuellen Geldsystems so plastisch dargestellt wird. Bevor ich auf dieses Video gestoßen bin, habe ich viele mehrstündige Vorträge ansehen müssen, um ungefähr das Gleiche zu lernen.

Definitiv 5 Sterne für die Kompaktheit und die verständliche Aufbereitung!

 

Erkenntnisse

Besonders erschreckend ist, dass praktisch niemand hiervon weiß. Von der Kluft zwischen Arm und Reich, die immer größer wird, hört man viel, aber nirgends wird die zentrale Ursache – wie hier dargestellt – benannt.

Es drängen sich die Fragen auf:

  • Hat uns die Politik das erklärt?
  • Haben die Medien uns darauf hingewiesen?
  • Lernt man so etwas in der Schule?
  • Lernt man so etwas an der Universität in den Wirtschaftsstudiengängen?
  • Wird dieses Thema durch die Ökonomen erforscht?

Man kann getrost alle Fragen mit NEIN beantworten.

Es ist bemerkenswert, wie Helmut Creutz und Margrit Kennedy als Laien bzw. Nicht-Ökonomen solche zentralen Zusammenhänge herausgearbeitet haben, während die Wirtschaftswissenschaften (nicht nur) auf diesem Gebiet auf ganzer Linie versagen.

Es gibt noch viele weitere Ungeheuerlichkeiten in puncto Geld- und Wirtschaftssystem, die ich nach und nach auf dieser Website noch darstellen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: