Medien unter Beschuss: Nils Melzer

Bildrechte: gnuckx/Flickr (CC0 1.0) (bearbeitet)

Lesezeit ca. 9 Min. Nils Melzer (UN-Sonderberichterstatter für Folter) sagt seit Mai 2019, Julian Assange zeige „alle typischen Symptome“ von anhaltender psychologischer Folter. Unsere Pressefreiheit und Rechtsstaatlichkeit sieht er bedroht. Transkript seiner Rede bei der öffentlichen Anhörung im Bundestag am 27.11.2019 auf Einladung der Fraktion die Linke.

Weiterlesen

Sex, Lügen und Julian Assange

Bildrechte: gnuckx/Flickr (CC0 1.0) (bearbeitet)

Lesezeit ca. 5 Min. Wenn man sich mit dem Fall Julian Assange beschäftigt, wird einem schnell klar, dass hier eine Art Hetzjagd auf einen Journalisten veranstaltet wird. Wikileaks hat offenbar für die Mächtigen der Welt zu viele zu unangenehme Wahrheiten ans Licht gebracht. Eine N24-Reportage vom 28.12.2012 mit dem Titel „Sex, Lügen und Julian Assange“ beleuchtet vor allem die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Julian Assange …

Weiterlesen

Max Otte – 4 nach 12 (2011)

(c) CAMPUS Verlag
Bildrechte: CAMPUS Verlag

Lesezeit ca. 9 Min. Hörbuchrezension: Max Otte – 4 nach 12: Die Lehren für die Wirtschaft – was wir jetzt ändern müssen In seinem Buch „4 nach 12“ stellt er die Ursachen der letzten Finanzkrise dar und rechnet mit der Politik ab, die die historische Chance verstreichen ließ, ein stabileres Finanzsystem wiederaufzubauen. Als wäre nichts gewesen, geht alles weiter, wie vor der Krise und die Spekulanten machen weiterhin risikoreichste Geschäfte in einem noch viel größerem Ausmaß.

Weiterlesen

Noam Chomsky – Requiem for the American Dream

Bildrechte: deepspace / Shutterstock.com

Lesezeit ca. 8 Min. Noam Chomsky war Prof. für Linguistik am MIT (Massachusetts Institute of Technology) , früherer Friedensaktivist und ist einer der bekanntesten Intellektuellen und Kritiker der US-Politik sowie des Neoliberalismus. In diesem Video beschreibt er den Teufelskreis von Macht und Reichtum und welcher Maßnahmen es bedarf, damit dieser im Interesse der Eliten erhalten bleibt.

Weiterlesen

Die Anstalt – Deutsche Presse als NATO-Außenstelle (6:06)

Quelle: Pixabay

Lesezeit ca. 2 Min. Vernetzung der deutschen Qualitätsmedien mit NATO-freundlichen Organisationen Abstract Die ZDF-Politsatiresendung „Die Anstalt“ zeigt in wenigen Minuten die Vernetzung führender Redakteure der großen deutschen Zeitungen mit verschiedenen NATO-freundlichen Organisationen auf. Dieses Video ist ein kurzer Ausschnitt der Folge 3 der Anstalt vom 29.04.2014. Beschreibung Max Uthoff und Claus von Wagner stellen verschiedene bekannte Redakteure, Journalisten und Herausgeber der großen Tageszeitungen vor, die in Verbindung mit diversen transatlantischen Organisationen stehen. Dazu gehören: Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung) Josef Joffe (Herausgeber der Zeit) Jochen Bittner (Die Zeit) Günther Nonnenmacher (FAZ) Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ) Kai Diekmann (Bild-Zeitung und ehem. Vorstand der Atlantikbrücke) Die benannten Organisationen

Weiterlesen

Altkanzler Schröder: Ich habe „gegen das Völkerrecht verstoßen“ (14:06)

Quelle: Pixabay

Lesezeit ca. 5 Min. Deutscher Verstoß gegen das Völkerrecht   Abstract Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder äußert sich kritisch zur Position der EU im Ukraine-Konflikt. Er gibt außerdem zu, mit der Beteiligung am Kosovo-Krieg selbst „formal“ gegen das Völkerrecht verstoßen zu haben. Auch Josef Joffe (Redakteur und Herausgeber der Zeit) kommt hier als sich intensiv beteiligender Moderator zu Wort.   Beschreibung (Teil-Transkription) 2:34 Schröder (bezogen auf den Ukraine-Konflikt): „Wo liegen eigentlich die Ursache für die Krise? War es wirklich richtig herzugehen und die Ukraine, ein kulturell gespaltenes Land – das muss man entgegen allen Mainstream ja wohl mal sagen dürfen – ein kulturell gespaltenes Land, nämlich

Weiterlesen

Prof. Mausfeld – Der Neoliberalismus und das Ende der Demokratie. (1:46:52)

Lesezeit ca. 7 Min. Neoliberalismus vs. Demokratie Abstract Zweiter veröffentlichter Vortrag von Prof. Dr. Rainer Mausfeld, in dem es um die Unvereinbarkeit von Neoliberalismus und Demokratie geht. Wieder lässt Prof. Mausfeld verschiedene berühmte Persönlichkeiten zu Wort kommen, die untermauern, dass die repräsentative Demokratie eine Scheindemokratie ist. Er beschreibt verschiedene Herrschaftstechniken und wie es gelingt, Duldung und Lethargie zu erzeugen. Der Neoliberalismus ist kein Wirtschaftsmodell, sondern geht weit darüber hinaus. Es geht um die Ökonomisierung aller wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Bereiche. Um das zu gewährleisten werden verschiedene Schwächen des Menschen ausgenutzt, die seit über 100 Jahren in der Psychologie erforscht wurden.   Die Vorträge und

Weiterlesen